Archiv-Jahr 2013

+ 16. Feb. 2013

   Jahreshauptversammlung

16. Februar 2013

 

Jahreshauptversammlung

 

Zur Jahreshauptversammlung 2013 konnte unser 1. Vorsitzender Hans-Georg Terwedow über 50 Vereinsmitglieder begrüßen. Pünktlich um 20.00 Uhr eröffnete er die Versammlung und konnte neben den aktiven und passiven Mitgliedern auch Ortsvorsteherin Monika Krick sowie unsere Ratsmitglieder Dorothee Thiele und Friedrich Becker begrüßen. Zu den Klängen des „guten Kameraden“ erhob sich die Versammlung und gedachte der im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder.

 

Schriftführer Bernd Diers trug anschließend das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung sowie den Jahresbericht 2012 vor, in dem er die zentralen Ereignisse im zurückliegenden Jubiläumsjahr Revue passieren ließ.

 

Besondere Erwähnung fand nochmals das gemeinsam mit dem Landesblasorchester NRW veranstaltete Benefizkonzert, mit dessen Erlös wir den ambulanten Hospizdienst „Sternenweg“ des Hospizes Raphael in Arnsberg (1.500 €) und die Sorpetaler Bläserklasse an der Grundschule Allendorf (800 €) unterstützt haben.

Anschließend legte Kassierer Thomas Steinhäusler den Kassenbericht für das Wirtschaftsjahr 2012 sowie die Abrechnung der Veranstaltungen des Vereinsjubiläums vor und beantwortete die sich aus der Versammlung ergebenden Fragen. Die Versammlung erteilte dem Vorstand einstimmig Entlastung.

In diesem Jahr standen turnusmäßig die Ämter des Schriftführers und des 2. Kassierers zur Wahl. Sowohl Bernd Diers (Schriftführer) als auch Manuel Kraume (2. Kassierer) erklärten sich zur erneuten Kandidatur bereit und wurden von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt. Anschließend bestätigte die Versammlung einen neuen ständigen Beauftragten, der laut Geschäftsordnung des Musikvereins vom Vorstand benannt worden ist. Christian Fringes wird sich als Heimwart zukünftig um alle Angelegenheiten rund um das Vereinsheim kümmern. Zu Kassenprüfern wählte die Versammlung Jonas Walter (aktive Mitglieder) und Berthold Müer (passive Mitglieder).

 

Große finanzielle Investitionen stehen in nächster Zeit auf dem Programm des Musikvereins. So müssen Uniformen erneuert und ersetzt werden, neue Musikinstrumente gekauft werden für die Kinder, die in diesem Sommer die Bläserklasse an der Grundschule beenden und insbesondere die im Sommer anstehende Renovierung der Außenfassade des Vereinsheims muss finanziert werden. Aus diesen Gründen beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig die Erhöhung des Jahresbeitrages der passiven Mitglieder auf 15 €, um auf diesem Wege einen Beitrag zur finanziellen Absicherung des Vereins zu leisten.

 

Zum Abschluss der Versammlung konnte Hans-Georg Terwedow noch einige langjährige Musikerinnen und Musiker für ihre Vereinstreue auszeichnen: Lara Humpert, Carina Neise und Till Trabitz (10 Jahre) und Bernd Diers (30 Jahre).

 

Wie in den zurückliegenden Jahren saßen die Vereinsmitglieder bei frisch gezapftem Bier und einer kleinen Stärkung noch bis in die späten Abendstunden gemütlich zusammen.

+ 20./21. April 2013

   Orchester-Workshop

Nachdem das vergangene Jahr und auch die letzten Jahre davor hauptsächlich durch unser 100jähriges Vereinsjubiläum geprägt waren, bildete dieser Orchesterworkshop nun den sprichwörtlichen Auftakt zur musikalischen Weiterentwicklung unseres Musikvereins, die wir in den nächsten Jahren forcieren wollen.

 

Als Übungsleiter konnten wir den Kreisdirigenten unseres Volksmusikerbundes Herrn Ernst-Willi Schulte verpflichten. Ernst-Willi Schulte leistete vor dem Musikstudium seinen Wehrdienst beim Heeresmusikkorps der Bundeswehr und ist schon vielen Jahren auf Kreis- und Landesebene beim Volksmusikerbund NRW tätig. Hier kümmert er sich intensiv um die Aus- und Weiterbildung von Instrumentalmusikern. Zudem bietet er breit gefächerte Hilfestellungen in den Bereichen Orchester-Coaching und Orchesterentwicklung an.

 

Workshop-Inhalte waren Artikulation, Intonation, Entwicklung des Orchesterklangs und Einführung in die Swing-Stilistik. Neben speziellen Rhythmusübungen konnten wir musikalisches Wissen und Fähigkeiten an unterschiedlichen Konzertstücken wie „La Storia“ (symphonische Musik), „Graciana“ (italienischer Marsch), „Herb Alpert Golden Hits“ (Popmusik), „First Dynamic Suite“ (Übungsstück Artikulation, Intonation, Dynamik), „Beyond The Sea“ (Swing) oder auch „Arioso“ (Kirchenmusikstück von J. S. Bach) erweitern und festigen.

 

Doch auch die Geselligkeit ist an diesem Wochenende nicht zu kurz gekommen. Der erste Workshop-Tag klang mit einem gemeinsamen Abendessen und gemütlichen Beisammensein im Gasthof Berghof in Amecke aus.

 

Für die meisten von uns war dieser Workshop eine tolle Erfahrung und ein gelungener Einstieg in ein neues Kapitel auf unserer „MVA-Agenda“.

 

Startseite